Tools

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wer Rechner ohne Domäne betreibt und diese trotzdem absichern wollte, verwendete unter Windows XP häufig das Microsoft Tool Steady State. Leider funktioniert dieses Tool nicht mehr unter Windows 7.

Unter Windows 7 geht der Weg über die lokalen Gruppenrichtlinien. Der Umfang und die Einstellungsmöglichkeiten lassen aber kaum Wünsche offen.

Siehe dazu  folgende Microsoft White Papers: "Group Policy Settings for Creating a Steady State", "Creating a Steady State by Using Microsoft Technologies", "Windows SteadyState Reference Spreadsheet"

 

Bewertung: 4 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern inaktiv

Bei geklonten PC Systemen muss man unbedingt die Teamviewer ID ändern, sonst hat man anschließend alles gleiche IDs.

Achtung: Bei virtuellen Systemen muss sich zwingend die MAC Adresse ändern.

In der Registry muss folgender Eintrag gelöscht werden, damit die ID neu erzeugt wird:


bei 64bit Systemen HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Wow6432Node\TeamViewer\VersionX

bei 32bit Systemen HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\TeamViewer\VersionX

dort den Wert für Client ID und Client IC löschen oder auf 0 setzen.

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Es gibt viele Möglichkeiten, sich die auf einem Client installierten .Net-Framework Versionen anzeigen zu lassen. Allen, die gerne graphisch über eine GUI arbeiten, sei folgendes Programm empfohlen:

.NET version Detector

NET_Version_Detector

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
Nachdem von einem Tag auf den anderen mein Outlook plötzlich nicht mehr mit meinem Google Kalender synchronisieren wollte und ich auch nach längerer Recherche keine Lösung gefunden habe, bin ich auf eine brauchbare kostengünstige Alternative gestoßen. Das Programm heißt gSyncit. Funktionierte bei mir mit Windows 8 und Office 2010 auf Anhieb. 

 

Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Windows Dienste lassen sich recht gut über die grafische Oberfläche (services.msc) verwalten. Hier können Dienste eingesehen werden, gestartet oder beendet werden. Das Löschen von Diensten ist hier aber nicht möglich.

Dienste_starten

 

 

 

 

 

 

 

 

Dienste können über das Command Line Tool "SC.exe" verwaltet werden. Hier ist auch das Löschen von Diensten möglich.

Microsoft Windows [Version 6.2.9200]
(c) 2012 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.

C:\Users\bernhard1>sc
BESCHREIBUNG:
        SC ist ein Befehlszeilenprogramm für die Kommunikation mit dem
        Dienststeuerungs-Manager und mit Diensten.
SYNTAX:
        sc <Server> [Befehl] [Dienstname] <Option1> <Option2>...


        BEISPIEL:
        sc start MeinDienst

Altaro

Silver 164

Bücher

jarz Windows 10 klein
 

Copyright © winxperts4all.com. All Rights Reserved.