Office

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

office2007Microsoft arbeitet schon mit Hochdruck an der Veröffentlichung von Office 14 (Office 2010).
Dabei kämpfen viele User noch mit der neuen Bedienoberfläche von Office 2007.

Wer unter Zeitdruck mit Word, Excel und Powerpoint Dokumente in Office 2007 erstellen musste und in den Ribbons minutenlang nach Funktionen gesucht hat (die man im alten Menü einfach nur anklicken müsste), der ist rasch frustriert. Die Erfahrung zeigt, dass der Wechsel zur neuen Bedienphilosophie trotzdem nach und nach erfolgt. Die lange Entwicklungszeit von Microsoft war nicht umsonst, die Benutzeroberfläche ist besser als ihr Ruf.

Wer auf das klassische Startmenü während der Umstiegsphase nicht verzichten will oder kann, dem hilft die Fa. UBIT.

Hier geht es zum Download von ubit menü (Office 2007)

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Dass man ein angepasstes Office 2003 über Gruppenrichtlinien verteilen kann, ist sicher vielen bekannt. Da ich aber vor kurzem wieder vor diese Aufgabe gestellt wurde gibt es hier eine Anleitung dazu.

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
GRATIS: Fertig beschriftete Word-Tabellen blitzschnell erstellen – Jetzt mit neuen Formel- und Zellfunktionen für Tabellen in Word 2007, 2003, 2002/XP und 2000!

Wenn Sie regelmäßig Tabellen in Word erstellen, ist besonders das Anlegen der Zeilen- und Spaltenüberschriften eine zeitintensive Angelegenheit, weil Sie immer wieder die gleichen Datenreihen wie "Montag, Dienstag, Mittwoch…", "1.11.2009, 2.11.2009, 3.11.2009…" oder "8:00 Uhr, 8:30 Uhr, 9:00 Uhr…" eingeben müssen.

Mit dem neuen SmartTools Tabellen-Assistenten geht das Erstellen und Beschriften von Tabellen in Zukunft leicht von der Hand: Über einen Dialog können Sie eine neue oder eine vorhandene Tabelle voll automatisch mit Zahlen-, Datums-, Zeit- oder Begriffsreihen als Spalten- und Zeilenüberschriften ausfüllen. So lassen sich blitzschnell Stundenzettel, Planungsvorlagen etc. bis hin zu Vorlagen für wissenschaftlichen Messreihen erstellen, oder die Überschriften bereits erstellter Tabellen ganz leicht nachträglich aktualisieren.

Das umfangreiche Power-Tool zur komfortablen Arbeit mit Word-Tabellen gibt es derzeit kostenlos zum Download unter:

http://www.add-in-world.com/katalog/word-tabass/

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Wer häufig Seminararbeiten schreibt, möchte sich evtl. auch die Überschriften in der Kopfzeile anzeigen lassen. In Word 2007 funktioniert das folgendermaßen:

In der Kopfzeile einfach Einfügen-Feld-Feldname:styleref- Feldvorlagenname:Überschrift 1 auswählen-Ok -fertig!

Funktioniert allerdings nur, wenn die Überschriften hier der Formatvorlage Überschrift 1 zugeordnet sind. Falls man andere Formatvorlagen erstellt hat, muus man diese auswählen.
Wichtig ist, dass die Überschriften anderen Formatvorlagen zugeordnet sind, als der Text

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Ein wichtiger Hinweis: Microsoft empfiehlt, auf allen Plattformen die 32-Bit-Version der Office-Produkte zu installieren und nicht die 64-Bit-Version – selbst wenn das Betriebssystem mit 64 Bit läuft. Der Grund ist nicht, dass Office x64 noch nicht fehlerfrei ist, sondern eher, dass vieles, was “um Office herum” passiert, nicht damit klarkommt. Sehr anschaulich hat Daniel Melanchthon das beschrieben:

[.: Daniel Melanchthon :. : Welche Office 2010-Version soll ich nehmen: 32-bit oder 64-bit?]
http://blogs.technet.com/dmelanchthon/archive/2010/04/23/welche-office-2010-version-soll-ich-nehmen-32-bit-oder-64-bit.aspx

Office 2010 ist das erste Office-Paket, das es auch als 64-Bit-Fassung gibt.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Neulich musste ich von einer defekten Festplatte Daten wiederherstellen. Darunter waren auch Outlook Express Dateien. Die geretteten Daten sollten auf einem neuen PC mit Windows 7 Professional und Office 2007 wieder eingespielt werden.
Dabe stieß ich auf folgendes Problem: Unter Outlook 2007 war es mir nicht möglich die Outlook Express Dateien zu übernehmen. 
Der unter Windows Vista vorhandene Mail Client "Windows Mail" existiert nur mehr versteckt. Und wenn man ihn gefunden hat, dann startet er nicht mehr. Ich wusste aber, dass es unter Windows Mail möglich ist, Outlook Express Dateien zu importieren.
Deshalb wollte ich Windows Mail wieder zum Leben erwecken. Die Lösung ist auf der DrWindows Seite super dokumentiert.
Sind die Outlook Express Dateien dann in Windows Mail importiert, kann man diese problemlos in Outlook 2007 importieren. Diese Vorgehensweise wirkt zwar irgendwie kompliziert, aber funktioniert zumindest.
Sollte jemand eine schnelle Lösung haben, bitte melden.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

Bald bringt Microsoft das neue Office 2010 auf den Markt. Die Office Web Apps, die abgespeckte und kostenlose Online-Variante von Office 2010, schaltet Microsoft vermutlich zeitgleich frei. Sie können Office Web Apps bereits jetzt nutzen und damit Excel- und Powerpointdateien bearbeiten und Worddateien öffnen - obwohl Microsoft Office Web Apps noch nicht für Windows Live freigeschaltet hat.

So nutzen Sie Office Web Apps bereits jetzt gratisDie Office Web Apps umfassen Word, Excel, PowerPoint sowie OneNote und stellen die Funktionalität dieser Office-Anwendungen in einem gegenüber Office 2010 abgespeckten Umfang via Internet zur Verfügung. Mit Office Web Apps greift Microsoft also direkt Google Apps an. Die finale Fassung von Office Web Apps soll zeitgleich mit Office 2010 erscheinen.

Office Web Apps wird - wenn Microsoft diese Online-Variante von Office 2010 fertig gestellt hat – in zwei unterschiedlichen Varianten zur Verfügung stehen: Als kostenpflichtige Variante für Unternehmen und kostenlos für Privatanwender im Rahmen von Windows Live, wofür Sie lediglich eine Windows Live ID benötigen. Falls Sie bereits einen Hotmail-Account besitzen, haben Sie bereits eine Windows Live ID. Office Web Apps steht dann ebenso wie Kalender oder Skydrive jedem Besitzer eines Windows-Live-Kontos im Rahmen der Live Services zur Verfügung. Derzeit hat Microsoft Office Web Apps zwar noch nicht den Live Services hinzugefügt, Sie können diese abgespeckten Online-Versionen von Word, Excel, Powerpoint und OneNote jedoch bereits jetzt nutzen.

So nutzen Sie Office Web Apps Beta bereits jetzt kostenlos:

Installieren Sie Office 2010 auf Ihrem PC, Microsoft stellt die Betaversion seiner nächsten Office-Generation kostenlos zum Download bereit (sobald Microsoft die finale Fassung von Office Web Apps zu Windows Live hinzugefügt hat, müssen Sie Office 2010 nicht mehr installieren um Office Web Apps nutzen zu können). Erstellen Sie dann ein neues Office-2010-Dokument, wahlweise mit Word, Excel oder auch mit Powerpoint.

Diese neue Datei speichern Sie jedoch nicht auf Ihrem PC, sondern auf Skydrive, also auf dem kostenlosen 25 Gigabyte großen Online-Festplattenspeicher, der bei Windows Live dabei ist (Sie finden Skydrive bei Windows Live unter "Mehr, Skydrive"). Dazu gehen Sie in Office 2010 auf "Datei" (das den runden, bunten Office-Button aus Office 2007 abgelöst hat) und wählen "Freigeben, Speichern auf Skydrive". Wählen Sie dann Ihren Ordner, also beispielsweise "Eigene Dateien" (wenn nur Sie Zugriff haben sollen) oder "Öffentlich", wenn Sie Ihre Office-Dateien jedermann zugänglich machen wollen (Sie verschicken dann einfach den Link zur jeweiligen Office-Datei, die im öffentlichen Ordner liegt, an die Zielperson). Jetzt müssen Sie Ihre Windows Live ID-Zugangsdaten eingeben.

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv

presentationloadTipps, Tricks und Neuigkeiten zum Thema PowerPoint-Präsentationen von PresentationLoad – Den Spezialisten für professionelles Präsentationsdesign.

 

ppt-userPowerPoint-User - Das Community Portal

 

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
chten Sie wissen, wo sich Ihre am häufigsten verwendeten Menü- und Symbolleistenbefehle in Office 2010 befinden? In diesen interaktiven Handbüchern wird gezeigt, an welcher Position sich in Office 2010 Ihre am häufigsten verwendeten Menü- und Symbolleistenbefehle befinden.
Interaktive Handbücher

Copyright © winxperts4all.com. All Rights Reserved.